Mit der Tourismusschule ins Ausland

Die Tourismusschule St. Pölten (TMS) ermöglicht ihren SchülerInnen nicht nur einen Blick in die heimische Spitzengastronomie und in den österreichischen Tourismus, sondern ermutigt auch Erfahrungen im Ausland zu sammeln.
Foto: zVg © Foto: zVg
Nina Wotawa, Valerie Gruber, Katharina Ramel und Stefan Gaßner von der TMS St. Pölten sind vom Projekt „Erasmus +“ begeistert.

Ermöglicht wird dies seit 2015 durch „Erasmus +“, ein von der EU gefördertes Projekt, welches SchülerInnen ermöglicht, in verschiedenen Betrieben in und um Verona in Italien, aber auch in Frankreich, Spanien oder Deutschland wertvolle Erfahrungen zu sammeln. Direktorin Sissy Nitsche-Altendorfer sieht in diesem Auslandsaufenthalt großes Potenzial zur Entwicklung der persönlichen aber auch der beruflichen Qualifikation.

2017 ermöglichte „Erasmus +“ den SchülerInnen ein Praktikum in Italien und Deutschland – betreut von Lehrerin Alexandra Schrenk. Der Tenor nach der Rückkehr war unisono: „Es wird unvergesslich bleiben!“