Volles Haus bei der Frühlingsgala

Vor ausverkauftem Haus präsentierte das Europaballett am 15. März seine traditionelle Frühlingsgala.

Foto: Wolfgang Mayer © Foto: Wolfgang Mayer
Frühlingsgala Europaballett 2019

Mit „Der Zauber des Frühlings“ nach der Musik von Ron Korb, getanzt von Alisa Nikitina, wurde der Abend eröffnet. Professionell und charmant moderiert die ORF-Moderatorin Julia Schütze den Abend. Renato Zanella, der Leiter des Choreo Center Europe und Julia Schütze waren sich einig, dass die diesjährige Produktion „Wolfgang Amadé“, die am 27. April 2019 gegeben wird, und ein Ausschnitt in der Frühlingsgala zu sehen war, sicher ein Höhepunkt der Theatersaison im Theater des Balletts sein wird.

Kulturelle Weiterentwicklung der Stadt St. Pölten

Ein wahres Meisterwerk lieferte Florient Cador mit dem Tanz zu „Out oft he Woods“, in seiner eigenen Choreografie. Seine choreografischen Fähigkeiten bewies Florient Cador einmal mehr auch zu Tango Roxxana, den er gemeinsam mit Kristina Chantal performte. Michael Fichenbaum, der künstlerische Leiter des Europaballetts ist sicher: “Unsere Beiträge zur kulturellen Weiterentwicklung der Stadt St. Pölten sind von großer Bedeutung. Neben den 20 Vorstellungen jährlich im Theater des Balletts, sind wir mit der Euro-Tour auch in den europäischen Mittelstädten präsent.”