Stadtwald wird aufgeforstet

Der Stadtwald muss nach dem Eschensterbens neu aufgeforstet werden. In einem Kooperationsprojekt haben die Sparkasse NÖ Mitte West AG und die Stadt St. Pölten gemeinsam mit zwei Klassen der Dr. Theodor Körner Schule neue Bäume gepflanzt.

Foto: Josef Vorlaufer © Foto: Josef Vorlaufer
Im Rahmen der gemeinsamen Aufforstung des Stadtwaldes konnten Kinder der Dr. Theodor Körner Schule kleine Bäume pflanzen.

Der 1898 zu Ehren Kaiser Franz Josephs I. als Kaiserwald angelegten Stadtwald steht jeweils zur Hälfte in Besitz der Sparkasse NÖ Mitte West AG und der Stadt St. Pölten. Aufgrund eines durch Pilzbefall ausgelösten Eschensterbens mussten in weiten Teilen des Stadtwaldes zahlreiche Bäume aus Sicherheitsgründen gefällt werden. Nun wird in Zusammenarbeit beider Eigentümer der Wald wieder aufgeforstet. Es werden heimische Baumarten wie zum Beispiel Erle, Fichte, Buche, Wildkirsche oder Ahorn gepflanzt, um den Wald wieder zu verdichten.

Im Zeichen der Zusammenarbeit bei der Aufforstung trafen sich die Kinder der Dr. Theodor Körner Schule, Vertreter des Gärtnereibetriebs, der Stadt und der Sparkasse Mitte West AG im Stadtwald. Die Kinder konnten selbst kleine Bäume pflanzen und somit einen wichtigen Beitrag zum Erhalt des Stadtwaldes leisten.