matomo image Zur Navigation Zum Inhalt

Familienhospizkarenz

Foto: pixabay
Foto: pixabay

Im Rahmen der Familienhospizkarenz haben Arbeitnehmer die Möglichkeit, sterbende Angehörige sowie ihre im gleichen Haushalt lebenden schwerst erkrankten Kinder über einen bestimmten Zeitraum zu begleiten.


Für Arbeitnehmer stehen folgende Varianten zur Auswahl:

  • Herabsetzung der Arbeitszeit
  • Änderung der Arbeitszeit (z.B. Frühdienst auf Spätdienst)
  • Freistellung von der Arbeitsleistung gegen Entfall des Entgelts (=Karenz)

Sterbebegleitung kann für nachstehend angeführte Personen beantragt werden:

  • Ehegatten
  • Eltern, Großeltern, Kinder, Enkelkinder, Wahlkinder und PflegekinderLebensgefährten
  • Geschwister
  • Schwiegereltern und Schwiegerkinder

Tipp

Weitere Informationen hiezu erhalten Sie unter www.help.gv.at
oder auf den Familienhospizkarenz-Seiten des Sozialministeriums.

×

Teilweise Ausfälle bei der Magistrats-Telefonanlage

Derzeit kommt es zu teilweisen Ausfällen der Telefonanlage im Magistrat. Wenn eine telefonische Kontaktaufnahme nicht möglich ist, bitten wir Sie Ihr Anliegen per E-Mail an rathaus@st-poelten.gv.at bzw. die jeweilige Abteilung zu übermitteln. Des Weiteren stehen Ihnen auch die Sozialen Medien (Facebook & Instagram) der Stadt zur Verfügung. Wir bitten um Ihr Verständnis, an einer Lösung wird seitens unserer IT bereits gearbeitet.

Das täglich aktualisierte Corona-Update der Stadt St. Pölten finden Sie unter www.st-poelten.at/coronaupdate