matomo image Zur Navigation Zum Inhalt

Übersendung von Urkunden

Urkunden per Post. Was ist zu beachten?

Das Standesamt St. Pölten übersendet Ihnen gerne standesamtliche Urkunden, wenn Sie außerhalb von St. Pölten wohnen. Allerdings ist zu beachten, dass Urkunden nur an jene Personen gesendet werden dürfen, die in den Urkunden eingetragen sind. Um den Datenschutz zu gewährleisten, müssen Sie dem Standesamt St. Pölten folgende Daten übermitteln.

  • Ihren Familiennamen und Vornamen
  • die Anschrift Ihres Hauptwohnsitzes
  • die Art der Urkunde, die Sie benötigen (Geburtsurkunde, Heiratsurkunde, Sterbeurkunde usw.)
  • den Grund, wofür Sie diese Urkunde benötigen (für bestimmte Verwendungszwecke kann eine gebührenfreie Urkunde ausgestellt werden)
  • für Rückfragen Ihre Telefonnummer oder E-Mail-Adresse

Für Geburtsurkunden zusätzlich:

  • Familienname vor Ihrer ersten Eheschließung (=Geschlechtsname)
  • Eintragungsnummer der Geburtsurkunde
  • Tag der Geburt

Für Heiratsurkunden zusätzlich:

  • Tag der Eheschließung

Für Sterbeurkunden zusätzlich:

  • Familienname und Vorname des Verstorbenen
  • Tag des Todes
  • Bei der Anforderung von Sterbeurkunden muss ein Verwandtschaftsverhältnis zum Verstorbenen nachgewiesen werden. Sterbeurkunden nicht verwandter Verstorbener erhalten Sie nur, wenn sie zur Wahrung Ihrer rechtlichen Interessen (Löschungen im Grundbuch und dergleichen) notwendig sind. Das rechtliche Interesse muss durch Vorlage entsprechender Dokumente belegt werden. Zu beachten ist dabei, dass wirtschaftliche Interessen keine Grundlage für den Erhalt von Urkunden von Gesetz wegen darstellen.

Gebührenfreie Urkunden werden sofort abgesendet.
Gebührenpflichtige Urkunden können erst nach Vergebührung versendet werden.
Gebühren pro Urkunde: 9,30 Euro.

Die Gebühren sind an folgende Kontoverbindung zu überweisen:

Magistrat der LH St. Pölten
Sparkasse Niederösterreich
BLZ: 20256
Kontonummer: 0000-0001800
Verwendungszweck:
"Standesamtsgebühr + Familienname der in der Urkunde verzeichneten Person"
Bei Überweisungen aus dem Ausland:
IBAN: AT 792025600000001800
BIC: SPSPAT21

Banküberweisungen und Postwege können 14 Tage oder länger dauern. Sollten Sie die Urkunde rascher benötigen, können Sie nach getätigter Überweisung den von der Bank bestätigten Einzahlungsbeleg (bei e-Banking den Übernahmebeleg) an +43 2742 333-2029 faxen oder per E-Mail anstandesamt@st-poelten.gv.at senden. Nach Prüfung der Belegdaten wird die Urkunde sofort an Sie abgesendet.

Kontakt

Standesamt St. Pölten
Rathausplatz 1
3100 St. Pölten
Tel.: +43 2742 333-2020
Fax: +43 2742 333-2029
E-Mail: standesamt@st-poelten.gv.at

Öffnungszeiten

Mo. 07.30 - 16.00 Uhr, Di. 07.30 - 18.00 Uhr, Mi. und Do. 07.30 - 16.00 Uhr und Fr. 07.30 - 13.00 Uhr

×

Eingeschränkter Parteienverkehr

Aufgrund des Lockdowns (22. November bis mindestens 12. Dezember 2021) wurde der Parteienverkehr eingeschränkt. Die Abteilung Bürgerservice und Einwohnerangelegenheiten ist Montag bis Freitag von 8 bis 11.30 Uhr erreichbar. Bitte besprechen Sie Ihre Anliegen an den Magistrat während des Lockdowns bei Möglichkeit telefonisch mit der zuständigen Abteilung oder unter 02742/333-0. Nutzen Sie auch das Angebot der Online-Formulare oder nehmen Sie schriftlich mit den Fachabteilungen Kontakt auf bzw. senden Sie eine E-Mail mit dem Anliegen an rathaus@st-poelten.gv.at. Wenn Sie ein Anliegen vor Ort besprechen müssen, rufen Sie vorab an und vereinbaren Sie einen Termin bei der zuständigen Abteilung oder unter 02742/333-0. Vor Ort ist der Mindestabstand von zwei Meter einzuhalten und eine selbst mitgebrachte FFP2-Maske ohne Atemauslassventil zu tragen. Es sind auch ausreichend Desinfektionsständer vorhanden, bei denen Sie sich bitte die Hände desinfizieren. Im Eingangsbereich wird der Zutritt geregelt.

Alle Informationen zu den Corona-Maßnahmen in St. Pölten sowie Infos zu Impf- und Testmöglichkeiten finden Sie unter: www.st-poelten.at/coronaupdate