matomo image Zur Navigation Zum Inhalt

Mit dem Wakeboard ins Rathaus

Der erfolgreiche Wakeboard-Sportler Florian Gruber war kürzlich zu Besuch bei Bürgermeister Matthias Stadler im Rathaus.
Bürgermeister Matthias Stadler, Florian Gruber und Sportbeauftragter Florian Gleiss beim Empfang im Rathaus. (Foto: Josef Vorlaufer)
Bürgermeister Matthias Stadler, Florian Gruber und Sportbeauftragter Florian Gleiss beim Empfang im Rathaus. (Foto: Josef Vorlaufer)

Beim Wakeboarden gleiten die SportlerInnen auf ihrem Brett über das Wasser, wobei sie entweder von einem Lift oder einem Boot gezogen werden. Beim Wettkampf geht es darum, verschiedene Tricks zu zeigen, die dann von den Punkterichtern bewertet werden.

Der in St. Pölten lebenden Florian Gruber, der für den Verein WSC Wakesharks Marbach/Donau startet, übt diese Sportart sehr erfolgreich aus. Zuletzt konnte er den ersten Platz in der Gesamtwertung beim Austrian Wakeboard Cup erringen, viermal in Folge gewann er beim Danube Wakeboard Masters, 2019 erreichte er den neunten Platz bei der Europameisterschaft.

„Mit 17 stieg ich von den Wasserskiern aufs Wakeboard um. Nach längerer Pause bin ich nun seit 2015 wieder voll dabei und bin auch jedes Jahr in Portugal zum Training“, blickt Florian Gruber zurück. Zu den künftigen Zielen des Vierzigjährigen zählen Teilnahmen an Welt- und Europameisterschaften in der Klasse Veterans (ab 40) sowie die Verteidigung seiner nationalen Titel.

×

Eingeschränkter Parteienverkehr

Aufgrund des Lockdowns (22. November bis mindestens 12. Dezember 2021) wurde der Parteienverkehr eingeschränkt. Die Abteilung Bürgerservice und Einwohnerangelegenheiten ist Montag bis Freitag von 8 bis 11.30 Uhr erreichbar. Bitte besprechen Sie Ihre Anliegen an den Magistrat während des Lockdowns bei Möglichkeit telefonisch mit der zuständigen Abteilung oder unter 02742/333-0. Nutzen Sie auch das Angebot der Online-Formulare oder nehmen Sie schriftlich mit den Fachabteilungen Kontakt auf bzw. senden Sie eine E-Mail mit dem Anliegen an rathaus@st-poelten.gv.at. Wenn Sie ein Anliegen vor Ort besprechen müssen, rufen Sie vorab an und vereinbaren Sie einen Termin bei der zuständigen Abteilung oder unter 02742/333-0. Vor Ort ist der Mindestabstand von zwei Meter einzuhalten und eine selbst mitgebrachte FFP2-Maske ohne Atemauslassventil zu tragen. Es sind auch ausreichend Desinfektionsständer vorhanden, bei denen Sie sich bitte die Hände desinfizieren. Im Eingangsbereich wird der Zutritt geregelt.

Alle Informationen zu den Corona-Maßnahmen in St. Pölten sowie Infos zu Impf- und Testmöglichkeiten finden Sie unter: www.st-poelten.at/coronaupdate