matomo image Zur Navigation Zum Inhalt
musik.stp

musik.stp

Martin Rotheneder veröffentlicht Song "Gipfel“

Die Musik von Martin Rotheneder hat die österreichische Musiklandschaft seit 2004 aktiv mitgeprägt. Nun veröffentlicht der hinter Pseudonymen und Projektnamen versteckte St. Pöltner am kommenden Freitag, dem 30. Juli, seinen neuen Song "Gipfel" auf allen Digitalplattformen.

Martin Rotheneder posiert für ein Foto in einem Wald. (Foto: Christoph Haiderer)
Martin Rotheneder singt nun in seiner neuen EP erstmals auf Mundart statt wie zuletzt jahrelang auf Englisch. (Foto: Christoph Haiderer)

„Wir haum den Gipfel gseng kemma jetzt bitte wieder owegeh“. Mit diesen Zeilen macht Martin Rotheneder in Gipfel seiner persönlichen Betroffenheit über den „Earth Overshoot Day“ am 29. Juli Luft. Das ist jener Tag, an dem die weltweiten Ressourcen für die Deckung unserer Bedürfnisse aufgebraucht sind - in Österreich war dieser bereits Anfang April. „Wir erleben eine unglaubliche Zuspitzung an Möglichkeiten, Wohlstand und Sicherheit. Zugleich steuern wir mit hoher Geschwindigkeit in eine äußerst ungewisse Zukunft zwischen Hochwasser und Hitzerekorden. Mich macht das sehr betroffen und ich frage mich oft, ob es uns ein Stück unterhalb vom Gipfel nicht besser gehen würde, wenn wir weniger brauchen und alles ein wenig langsamer angehen“, so der Musiker Martin Rotheneder.

Ein Musiker mit vielen Facetten

Der Name Martin Rotheneder mag auf den ersten Blick neu erscheinen, tatsächlich aber hat er mit seiner Musik die österreichische Musiklandschaft seit 2004 unter verschiedenen Pseudonymen und Projektnamen aktiv mitgeprägt. Die Zeit der Pandemie nutzte er nun aber nicht etwa für ein neues Album, sondern realisierte mit musik.stp, einer Dachmarke für die vielfältige kreative Musikszene seiner Heimatstadt St. Pölten, ein langgehegtes Herzensprojekt. Die dafür gefilmten Interviews mit KollegInnen, sowie der Wunsch nach mehr Ressourcenschonung durch einen stärkeren Fokus auf Regionalität inspirierten letztlich unterschwellig den Wechsel zur Mundart. Was bleibt ist sein erdig-druckvoller Sound mit elektronischen Einsprengseln, mit der Akustikgitarre als Basis, gewürzt mit Drumsamples, Bass, E-Gitarre und diversen anderen, oft nicht gleich erkennbaren Sounds. Oben drüber die typische Stimme, die durch die Mundart trotzdem wieder neue Facetten bekommt.

EP und Video

Mit "Gipfel" veröffentlicht er nun nach "Hamgaung" bereits den zweiten Song einer neuen EP, weitere folgen im Laufe der nächsten Wochen. Auf YouTube gibt es bereits eine Liveversion von "Gipfel". Zu sehen und hören sind Daniel Letschka am Schlagzeug, Gerald Schaffhauser am Bass und Background Gesang, Harry Stöckl an der Gitarre und Background Gesang und Felix Teiretzbacher an der MPC1000.

Liveversion auf YouTube

Weitere Infos zu Martin Rotheneder: www.martinrotheneder.com