Schöne neue Welt

Richard Jurtitsch © Richard Jurtitsch
"Eifel" - 2019, bei der Arbeit

Die Herbstausstellung unter dem Titel „Schöne neue Welt“, benannt nach dem Roman „Brave New World“ von Aldous Huxley, im Dokumentationszentrum für Moderne Kunst Niederösterreich ist der Malerei gewidmet: Drei Künstlerinnen und 3 Künstler, deren Malerei und der sensible Umgang mit Farbe hier in den Fokus gerückt werden. Anhand bedeutender österreichischer Positionen lotet die Ausstellung sowohl das Spannungsverhältnis als auch Berührungspunkte zwischen Farbe und Form aus. Sie berührt auch die Frage der Bedeutung der Malerei der Gegenwart.

In ausgewählten Serien befassen sich die vertretenen Künstlerinnen und Künstler mit verschiedenen Themenbereichen wie Landschaft, Umwelt, Ambivalenz des Schönen, Spuren der Zeit und Vergänglichkeit. Immer wieder scheinen in den so unterschiedlich konzipierten Werken auch Bezüge zur Kunstgeschichte auf.

Infos:

KünslerInnen: Bettina Beranek, Ruth Brauner, Richard Jurtitsch, Karin Pliem, Wilhelm Seibetseder, Julian Taupe
Öffnungszeiten: 6. September bis 6. Oktober 2019
Mittwoch bis Sonntag 10 bis 17 Uhr,
Eintritt frei
NOEDOK -Niederösterreichisches Dokumentationszentrum für moderne Kunst
Prandtauerstraße 2, 3100 St. Pölten
Tel: +43 2742/35 33 36, noedok@aon.at, www.noedok.at