Delegation besuchte die Kulturhauptstadt Plovdiv

Die bulgarische Stadt Plovdiv ist Europäische Kulturhauptstadt 2019. Eine Delegation der Stadt St. Pölten, des Landes Niederösterreich und der Bewerbungsgesellschaft war dort diese Woche zu Besuch.

Delegation besuchte die Kulturhauptstadt Plovdiv © 2019 St. Pölten
Mag. Michael Koppensteiner (Leitung Bürgermeisterbüro), Stadtrat Harald Ludwig, Mag. Michael Duscher (Geschäftsführer Bewerbungsbüro), Radost Ivanova (Marketingleiterin Plovdiv 2019), Bundesrätin Eva Prischl (Leitung Tourismus), Mag. Alfred Kellner (Leitung Musikschule), DI Jens de Buck (Leitung Stadtplanung) und Dr. Thomas Karl (Leitung Kultur). (Foto: zVfg.)

Dabei gab es viele aufschlussreiche Gespräche mit der Festivalleitung und mit Vertretern der Stadt. So konnten wertvolle Erkenntnisse aus dieser wirtschaftlich und kulturell aufstrebenden bulgarischen Stadt mitgenommen werden. U.a. wurde das Festivalzentrum Sklad, untergebracht in einer ehemaligen Tabakfabrik, besucht, ebenso die zahlreichen historischen Ausgrabungsstätten, die es in dieser ältesten durchgängig besiedelten Stadt der Welt gibt. Es wurde aber auch das Kabanviertel, ein junges, kreativ relevantes städtebauliches Projekt, besucht, in dem das Kunsthandwerk und die Kreativszene vorherrschend sind.

Die Delegation erhielt insgesamt wertvolle Einblicke über den Ablauf und die Problemstellung der Kulturhauptstadt. Alleine über die Eröffnungsfeier wurde weltweit in 500 Zeitungsartikeln berichtet.

\r\n