matomo image Zur Navigation Zum Inhalt

Videocity St. Pölten – Stadtparcours zum Thema „Essen“

An sieben Standorten präsentiert sich bis 5. Dezember die Videocity St. Pölten.

Das Bild zeigt einen Aussschnitt aus dem Video Family Portrait von Debora Vrizzy.
Ein Video von Debora Vrizzi wird im Stadtmuseum vorgeführt. (Foto: Debora Vrizzi, Video Family Portrait)

Mit Videocity St. Pölten wird ein außergewöhnlicher Parcours im öffentlichen Raum lanciert. Dabei werden kurze Videos von Österreichischen und internationalen Künstler*innen zum derzeit viel diskutierten Thema „Essen“ gezeigt. Reflektiert werden dabei aktuelle Fragen zu Ökologie, Feminismus, Globalisierung, Migration, Landbevölkerung, Stadtgesellschaft, Digitalisierung, Ethik und Nahrungsmittelproduktion.

Videos in der Innenstadt verteilt

Präsentiert werden 27 Videos auf Monitoren in Schaufenstern, Vitrinen bzw. im Innenraum von Institutionen der St. Pöltner Innenstadt, so sind beispielsweise im Stadtmuseum Videos von Judith Albert, Andreas Kressig und Debora Vrizzi zu sehen. Beteiligt sind: STARTraum im Löwenhof; Kunst:WERK im Löwenhof; Mars+Blum, Linzer Straße 14; Stadtmuseum St. Pölten, Prandtauerstraße 2; Cinema Paradiso, Rathausplatz 13; das Stadtstudio von P3tv, Rathausgasse 3 und das Café Emmi, Linzer Straße 3. Die Präsentationszeiten sind vom 1. Oktober bis zum 5. Dezember 2021 täglich und unterschiedlich zwischen 9 und 22 Uhr. Weitere Infos unter: videocity.org

Eine Karte mit den einzelnen Standorten findest du hier.