matomo image Zur Navigation Zum Inhalt

Treue Freunde des Stadtmuseums

Der Verein der Freunde des Stadtmuseums ermöglicht den Ankauf von St. Pöltner Fotoschätzen. Eine starke Stütze des Stadtmuseums in schwierigen Zeiten.

Fotoansicht der Synagoge kurz nach der Eröffnung. (Foto: Stadtmuseum)
Die Synagoge kurz nach der Eröffnung. (Foto: Stadmuseum)

Das vergangene Jahr und das beginnende Jahr 2021 waren auch im Stadtmuseum – wie in allen Kulturinstitutionen unseres Landes – von vielen Schließtagen geprägt, die einen Normalbetrieb nur sehr eingeschränkt ermöglicht haben. In diesen für alle Kulturstätten äußerst schwierigen Zeiten ist die Unterstützung des Vereins der Freunde des Stadtmuseums umso wertvoller. Großer Dank gebührt in diesem Zusammenhang allen Firmen und institutionellen Mitgliedern, aber auch allen einzelnen Vereinsmitgliedern, die in Corona-Zeiten – in denen kaum Gegenleistung vom Museum erbracht werden kann – dem Verein trotzdem die Treue halten und ihn weiterhin finanziell unterstützen.

Es erscheint rückblickend fast wie ein Wunder, dass im Herbst des letzten Jahres das Literaturfestival Blätterwirbel fast ohne Absagen durchgeführt werden konnte – einen besonderen Höhepunkt bildete dabei der vom Verein der Freunde des Stadtmuseums organisierte Abend „Hubert Wachter im Gespräch mit Philipp Blom“ – allen Teilnehmer*innen ist diese Veranstaltung immer noch in lebhafter und bester Erinnerung.

Verein sichert Ankauf von Fotografien

Vereinsleben findet auch statt, wenn das Museum nicht geöffnet ist – aktuell ermöglicht der Verein, der seit seiner Gründung 2009 von Präsident Dkfm. Peter Nikolaus Lengersdorff geführt wird und dessen Finanzen von Mag. Martin Samsinger betreut werden, den Ankauf von hochbedeutenden Fotografien mit St. Pöltner Ansichten vom Beginn des 20. Jahrhunderts aus privatem Besitz. Unter diesen Fotos ist u.a. eine Ansicht der Synagoge wenige Jahre nach ihrer Eröffnung und eine Bild des Portals am Karmeliterhof, das heute zum Museum führt – vor hundert Jahren aber den Weg zu einer Hebamme und einem Schuster wies.
Wer Interesse an der Mitgliedschaft im Verein der Freunde des Stadtmuseums hat, findet nähere Unterlagen auf der Homepage des Museums: 

×

Eingeschränkter Parteienverkehr

Magistrat & Stadtverwaltung: Der Parteienverkehr wurde eingeschränkt und findet von Montag bis Freitag von 8 bis 12 Uhr, nur für unaufschiebbare, unbedingt notwendige behördliche Wege, statt. Bitte rufen Sie vorab an und vereinbaren Sie einen Termin bei der zuständigen Abteilung oder unter 02742/333-0. Eine telefonische Parteienterminvereinbarung am Nachmittag ist grundsätzlich nicht vorgesehen. Es wird empfohlen, das Angebot der Online-Formulare zu nutzen oder schriftlich mit den Fachabteilungen Kontakt aufzunehmen bzw. eine E-Mail mit dem Anliegen an rathaus@st-poelten.gv.at zu senden. Vor Ort ist der Mindestabstand von zwei Meter einzuhalten und eine selbst mitgebrachte FFP2-Maske ohne Atemauslassventil ist zu tragen. Es sind auch ausreichend Desinfektionsständer vorhanden, bei denen Sie sich bitte die Hände desinfizieren. Im Eingangsbereich wird der Zutritt geregelt.

Das täglich aktualisierte Corona-Update der Stadt St. Pölten finden Sie unter www.st-poelten.at/coronaupdate