matomo image Zur Navigation Zum Inhalt

„Consilium Bosniacum“ schafft einen Ort für bosnisch-herzegowinischer Vereine

Der Dachverband „Consilium Bosniacum“ vereint 21 bosnisch-herzegowinische Vereine in Österreich.

Die drei Vorstandsmitglieder Muamer Dzankovic, Mirsada Zupani, Midhad Kadic und Herrn Bürgermeister Matthias Stadler stehend im Bürgermeisterbüro. Foto: Josef Vorlaufer
Die drei Vorstandsmitglieder Muamer Dzankovic, Mirsada Zupani und Midhad Kadic finden Zuspruch von Herrn Bürgermeister Matthias Stadler. Foto: Josef Vorlaufer

Der Verband bosnisch-herzegowinischer Vereine in Österreich „Consilium Bosniacum“ wurde am 30. März 2019 mit Sitz in Wien gegründet. Die Gründer, 21 bosnisch-herzegowinische Vereine in Österreich, sehen den Dachverband als Plattform für Dialog und Vernetzung und soll die die historischen Beziehungen und die Freundschaft zwischen Österreich und Bosnien-Herzegowina sowie dessen Völkern fördern und erneuern.

„Der Dachverband soll positiv auf gesellschaftliche Prozesse im engeren und weiteren Sinn einwirken und der Informationsaustausch mit Österreichern mit bosnisch-herzegowinischer Herkunft erleichtert werden“, hält Gemeinderätin, Vorstandsmitglied und Initiatorin des Treffens mit dem Bürgermeister Mirsada Zupani fest.