matomo image Zur Navigation Zum Inhalt

Blätterwirbel bringt viel Literatur in die Stadt

Von 9. Oktober bis 1. November wirbeln in St. Pölten wieder die Blätter. Freilich nicht die vom Baum fallenden, sondern die literarischen beim gleichnamigen Literaturfestival „Blätterwirbel“.
Portraitaufnahme von Lisz Hirn. (Foto: Nikolai Friedrich).
Die Philiosophin und Autorin Lisz Hirn eröffnet den Blätterwirbel am 9. Oktober. (Foto: Nikolai Friedrich).

Eröffnet wird am 9. Oktober im Landestheater Niederösterreich mit einer Impulsrede der Philosophin und Autorin Lisz Hirn, die einmal mehr die Gleichstellung von Frau und Mann als zentrales Anliegen formuliert. Im Anschluss lesen Schauspieler des Ensembles aus aktuellen Werken österreichischer Schriftstellerinnen. Außerdem darf man sich im Landestheater u. a. auf ein Autorenportrait von Norbert Gstrein (15.10.) sowie eine Lesung von Nikolaus Habjan aus Schwabs „Die Präsidentinnen“ (24.10.) freuen.

„Literarisches Stadtmuseum“

Der Hotspot des Literaturfestivals ist einmal mehr im Stadtmuseum St. Pölten zu finden. Zum einen läuft das gesamte Festival über die Landesbuchausstellung, welche v.a. die jüngsten Werke österreichischer Verlage präsentiert, es gibt wieder traditionelle Schienen wie z. B. „Wir schmökern im Bilderbuch“ (21. u. 28. Oktober, wobei auch die Kinderbuchlesung von Georg Bydlinski am 14.Oktober an dieser Stelle erwähnt sei), zum anderen darf man sich auf beeindruckende Autoren freuen. Am 13. Oktober wird etwa Hubert Wachter mit Bestseller-Autor Philipp Blom über die Krisen der Zeit sprechen.
Die beliebten Matineen sind ebenfalls hochkarätigst besetzt. Am Sonntag, 18. Oktober ist der gebürtige Waldviertler Thomas Sautner zu Gast, der sein aktuelles Buch „Großmutters Haus“ präsentiert. Am Samstag, 31. Oktober steht dann Monika Helfer im Zentrum, die ihren neuen Roman „Die Bagage“ mit im Gepäck hat.
Besonders hervorzuheben ist der Verlagsabend des Jung und Jung Verlages am 30. Oktober, der heuer sein 20-jähriges Jubiläum begeht, und drei seiner Autoren – Xaver Bayer, Daniel Wisser, Helena Adler – präsentiert.

Poetry Slam im Cinema Paradiso

Schon traditionell stellt die Litges ihr neuestes Etcetera-Heft (14.10.) vor, zudem lädt sie zum „Litges Tagebuchtag“ am 28. Oktober ein, und – im Cinema Paradiso – am 22. Oktober zum Litges Poetry Slam.

Anmeldungen notwendig

Aufgrund der beschränkten, corona-bedingten Teilnehmerzahl muss man sich für die Veranstaltungen im Stadtmuseum anmelden unter: office@stadtmuseum-stpoelten.at, 02742 333 2601 (Mo-Fr 08-13 Uhr) oder 02742 333 2643 (Mi-So 10-17 Uhr). Es wird darum gebeten einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen! Die Vorgaben in den weiteren Veranstaltungsorten erfahren Sie im jeweiligen Haus. Infos & Programm: www.stadtmuseum-stpoelten.at oder www.blaetterwirbel.at