matomo image Zur Navigation Zum Inhalt

Ausstellung mit Arbeiten von Wilhelm Egon Suez

Ab 23. September werden in der Rathausgalerie St. Pölten künstlerische Arbeiten von Wilhelm Egon Suez ausgestellt.
Willi Schagerl, Gerda Jaeggi, Ingrid und Franz Rupp, Bürgermeister Mag. Matthias Stadler, Hannelore Mann, Oberst Werner Suez (Sohn des Künstlers) und Mag. Thomas Pulle, Leiter des Stadtmuseums stehen im Rathaus mit Bildern von Wilhem Egon Suez. (Foto: Josef Vorlaufer).
Zum Fototermin haben sich KollegInnen der von Wilhelm Egon Suez mitbegründeten Künstlergruppe PENTA und Oberst Werner Suez als Vertreter der Familie eingefunden: v.li.n.re.: Willi Schagerl, Gerda Jaeggi, Ingrid und Franz Rupp, Bürgermeister Mag. Matthias Stadler, Hannelore Mann, Oberst Werner Suez (Sohn des Künstlers) und Mag. Thomas Pulle, Leiter des Stadtmuseums. (Foto: Josef Vorlaufer).

Der im Jahr 2017 verstorbene St. Pöltner Künstler hätte im heurigen Jahr seinen 95. Geburtstag gefeiert. Wilhelm Egon Suez hatte sich Ende der fünfziger Jahre der Malerei zugewandt und u.a. bei Prof. Herbert Boeckl an der Wiener Akademie der Bildenden Künste Aktstudien betrieben. Bekannt wurde Suez in der Folge vor allem als Aquarellist. In den Präsentationen des St. Pöltner Künstlerbundes, dem er viele Jahrzehnte angehörte und in den Ausstellungen der von ihm mitbegründeten Künstlergruppe PENTA errang er mit seinen Blättern auch überregional Respekt und Anerkennung. In den späten Jahren seiner künstlerischen Arbeit wandte er sich vermehrt dem Acrylbild zu und verriet durch seine Themenwahl, dass er zeitlebens ein aufmerksamer Betrachter verschiedener gesellschaftlicher Entwicklungen war.

Ausstellungsinfo

In der Rathausgalerie wird bis 15. Jänner 2021 eine repräsentative Auswahl aus dem künstlerischen Nachlass von Wilhelm Egon Suez (1925 - 2017) präsentiert. Aufgrund der aktuellen Covid19 Situation wird in Absprache mit der Familie auf eine Eröffnungsfeier verzichtet. Infos: www.stadtmuseum-stpoelten.at