matomo image Zur Navigation Zum Inhalt

Themenrundgänge im September

Die Tourismusinformation St. Pölten bietet zahlreiche Natur-, Kultur- und Themenrundgänge, bei denen man die Landeshauptstadt aus einem anderen Blickwinkel kennenlernen kann.

Drei Frauen und ein Mann unterhalten sich am Riemerplatz. (Foto: Doris Schwarz-König).
Die Vielfalt St. Pöltens kann ganz einfach bei Themenrundgängen entdeckt werden. (Foto: Doris Schwarz-König).

Die Vielfalt St. Pöltens lässt sich am besten bei einem der zahlreichen begleiteten Stadt- und Naturspaziergängen sowie bei den Radtouren und Erlebnisrundgängen entdecken. Dabei kann man so einiges über das historische, moderne und grüne St. Pölten lernen.

Geheimnisse der St. Pöltner Straßennamen
Am 3. September bekommen Sie von Gerhard Steinbauer unter anderem Antworten auf die Fragen: „Warum heißen Straßen, wie sie heißen?“ und „Nach welchen Persönlichkeiten sind sie benannt und welche Geheimnisse verbergen sich hinter manchen Straßennamen?“
Treffpunkt: 18 Uhr bei der Tourismusinformation, Rathausplatz 1; max. 20 Personen

Kutschenfahrten in die Naherholungsgebiete 
Genießen Sie die Entschleunigung bei einer Kutschenfahrt mit Matthias Weiländer und seinen Norikerpferden.
Dauer: ca. 50 Minuten; Kartenverkauf in der Tourismusinformation; Bei Schlechtwetter wird ein Ersatztermin ausgeschrieben. Ticket pro Sitzplatz: EUR 18,- inkl. USt., ganze Kutsche für 8 Personen: EUR 132,- inkl. USt.
Termine: 4. und 5. September, Abfahrtszeiten: 14, 15 und 16 Uhr, Kutschenfahrt: Kaiserwald – Stilles Tal
24. und 25. September, Abfahrtszeiten: 14, 15 und 16 Uhr, Kutschenfahrt: Traisen – Schlösslpark Stattersdorf

Fenster in die Vergangenheit
Nicole Fuchs-Sommer führt Sie am 8. September durch eine archäologische Erkundungstour, bei der Sie die Stadtgeschichte näher kennenlernen können.
Archäologische Vitrinen geben einen Einblick in das reiche Fundspektrum der Ausgrabungen in St. Pölten, quer durch die Jahrtausende. Es werden auch Vitrinen besichtigt, die normalerweise nicht öffentlich zugänglich sind.
Treffpunkt: 18 Uhr bei der Tourismusinformation, Rathausplatz 1; max. 10 Personen

Modernes St. Pölten
Das moderne Regierungsviertel und der Kulturbezirk mit Klangturm, Museum NÖ, Festspielhaus, Landesarchiv und Landesbibliothek sind nicht nur architektonische Wahrzeichen der jüngsten Landeshauptstadt Österreichs, sondern auch Zentrum für die Landesregierung, Verwaltung und Politik. Am 10. September unternimmt Elisabeth Grimm einen Rundgang durch das Landhausviertel und Sie sind herzlich eingeladen mitzukommen.
Treffpunkt: 15 Uhr, Landhausplatz, Haus 1a (Portier); Anmeldung: 02742/9005-16200; max. 20 Personen

Baumgedanken zwischen Seelen
Der Autor der vor Ort installierten Geschichten „Baumgedanken zwischen Seelen“, Roul Starka, führt am 12. September durch den Hauptfriedhof. In drei Touren wird die Tier- und Pflanzenwelt des Friedhofs erlebt und Geschichtliches eingefangen. Treffpunkt: 14 Uhr, Hauptfriedhof; Dauer: ca. 1,5 Stunden; max. 20 Personen

Ehemaliger GÜPL Völtendorf im Herbst
Spazieren Sie am 18. September mit Natur- u. Landschaftsführer Josef Rauschmeier durch das größte Naturparadies unserer Stadt und entdecken Sie eine Fülle an stark gefährdeten und vom Aussterben bedrohten Tier- und Pflanzenarten.
Treffpunkt: 17 Uhr, Parkplatz neben Flugplatzgebäude Völtendorf; Dauer: max. 2 Stunden; max. 20 Personen

Uriges, unterhaltsames und Unsinniges
Am 21. September heißt es aufgepasst und mitgeraten: bei diesem Rundgang mit Anita Schuster erfahren Sie witzige Daten, Zahlen und Fakten über St. Pölten.
Treffpunkt: 17 Uhr, Tourismusinformation, Rathausplatz 1; max. 20 Personen

Jugendstil in St. Pölten
22. September, 18 Uhr: Der Rundgang mit Thomas Pulle auf den Spuren des Jugendstiles führt vom architektonischen Meisterwerk Joseph Maria Olbrichs in der Kremser Gasse bis zur ehemaligen Synagoge, die mit ihren Jugendstil- Dekorationen beeindruckt. Treffpunkt: Stöhr-Haus, Kremser Gasse 41

Geschichte und bedeutende Grabdenkmäler
Thomas Pulle führt am 23. September durch das Areal und die Gebäude des Hauptfriedhofs. Zwischen den besonderen Grabdenkmälern und Skulpturen gibt es viel Stadtgeschichte zu entdecken.
Treffpunkt: 16 Uhr, Haupteingang Friedhof, Karlstettner Straße 3; max. 20 Personen

Das Leben am Rande der feinen Gesellschaft
Erfahren Sie am 23. September von Anita Schuster mehr über in Vergessenheit geratene Berufsbilder: Abtrittanbieter, Lumpensammler, Quacksalber, Ammen etc. sind nur einige jener Berufe, die anno dazumal das Überleben sicherten.
Treffpunkt: 16 Uhr, Tourismusinformation, Rathausplatz 1; max. 20 Personen

Wildfrüchte und Wildkräuter im Herbst
Der Herbst ist die Zeit der Wildfrüchte. Beim Spaziergang mit Markus Dürnberger am 26. September, lernen Sie die wichtigsten heimischen Wildfrüchte und deren Verwendungsmöglichkeiten im kulinarischen und gesundheitlichen Bereich kennen.
Treffpunkt: 15 Uhr, Eingang Brunnenfeld (beim Adlerparkplatz); max. 20 Personen

Barocke Spezialitäten 
Sie wollten immer schon wissen, was im Zeitalter des Barocks so aufgetischt wurde? Oder wie Mode und Schönheitsideale zu dieser Zeit waren? Wie man damals reiste? Dann sind Sie bei diesem Rundgang mit Anita Schuster am 29. September genau richtig.
Treffpunkt: 17 Uhr, Tourismusinformation, Rathausplatz 1; max. 20 Personen

Kirchen, Kapellen und Kostbarkeiten
Dieser Rundgang mit Anita Schuster am 30. September startet mit einem Blick in die Landhaus-Kapelle, anschließend besuchen Sie die Altkatholische Kirche in der Wiener Straße sowie die Rosenkranzkapelle im Dom. Der Abschluss findet in der Felsengrotte statt.
Treffpunkt: 17 Uhr, Haus 1A, Regierungsviertel; max. 20 Personen

Wichtige Info: Anmeldung zu allen Rundgängen notwendig! Wenn nicht anders angegeben, in der Tourismusinfo unter 02742/333-5000.