matomo image Zur Navigation Zum Inhalt
Kulinarisches Erleben - St. Pölten isst gastronomisch

Kulinarisches Erleben - St. Pölten isst gastronomisch

Energiesparmeister: CO2 neutrale Landwirtschaft in St. Pölten

Der Landwirt sitzt im Stell bei seinen Schweinen. Foto: Josef Kranawetter
Der Landwirt beteiligt sich an der Erhaltung der auf der roten Liste geführten Schweinerasse Turopolje. Foto: Josef Kranawetter

Josef Kranawetter ist eine CO2 neutrale Landwirtschaft besonders wichtig: "Wir haben unseren Landwirtschaftsbetrieb in Oberradlberg schon 2019 von Focus Zukunft, Co2 neutral zertifizieren lassen. Dies ist gleichzeitig mit der Zertifizierung für eine biologische Wirtschaftsweise durchgeführt worden. Bereits 2001 haben wir den Betrieb weitestgehend auf eine pfluglose Bewirtschaftung umgestellt. Mit dem Beitritt zur Traktorgemeinschaft des Maschinenring St.Pölten, Traisentrac, haben wir mit dem Prinzip, trac-sharing,einen wesentlichen Beitrag zur Auslastung geleistet. Alles zusammen führt zu einer wesentlichen Reduktion von CO2 und eine Verbesserung des Wasserhaushalt der Böden."

"Jede Arbeitsstunde eines Traktors weniger, jede gemeinsam genutzte Maschine und jeder Ankauf von regionalen Händler oder Gebrauchtmaschinen aus dem Großraum St.Pölten ist ein Beitrag wirtschaftlicher und damit  angepasster an die Bedürfnisse zu leben. Wir sind wahrscheinlich der einzige Schweinezucht und Verarbeitungsbetrieb in Österreich mit einer Co2 Zertifizierung. 2019 wurde mit dem Zertifikatslehrgang für den Bodenpraktiker an der Bioforschung Austria auch die erforderliche Bildung auf ein Top Niveau gebracht. Zuhören, verstehen und anwenden ist das einfache Prinzip und Motivation eine Betrieb über Generationen zu führen", fügt der Landwirt hinzu.