matomo image Zur Navigation Zum Inhalt
Willkommen in der insBesondere Innenstadt St. Pölten

Willkommen in der insBesondere Innenstadt St. Pölten

Beratung im Stadtbüro

Organisationen wie der NÖ Gehörlosenverband nutzen gerne das „Stadtbüro“ mit seiner top Ausstattung für Beratungen, Workshops und Bürotätigkeit.

Martina Eigelsreiter und Stadtbüro-Initiator Lukas Stefan freuen sich, dass das Gemeinschaftsbüro so gut angenommen wird. Foto: Beate Steiner

Jeden Mittwoch hat sich der Gehörlosenverband NÖ im „Stadtbüro“ in der Schreinergasse 3 eingemietet. „Wir bieten hier Sozialberatung für gehörlose und schwerhörige Menschen an“, sagt Bärbel Maria Bauer vom Gehörlosenverband. Die Beratung ist kostenlos und nur mit Anmeldung möglich. Zur Verfügung gestellt wird das Stadtbüro vom Magistrat St. Pölten, denn der Gehörlosenverband NÖ ist Mitglied der Plattform „Barrierefreiheit St. Pölten“.

Büro für Diversität unterstützt

Die Plattform "Barrierefreiheit St. Pölten"  ist eine Initiative des Büros für Diversität. „Wir haben immer wieder gemeinsame Aktionen“, sagt Martina Eigelsreiter, Leiterin dieser mehrfach ausgezeichneten und ziemlich einzigartigen Stelle für „Vielfaltmanagement“ am Magistrat St. Pölten. Sie erinnert an das Meet & Greet im Cinema Paradiso mit dem blinden Bergsteiger Andy Holzer, mit dem Gehörlose mit Hilfe einer Gebärdendolmetscherin ein nettes Gespräch führen konnten.

Forderung nach Gehörlosenambulanz

„Tradition haben schon die Statements zum Internationalen Tag der Menschen mit Behinderung am 3. Dezember von den Mitgliedern „Barrierefreiheit St. Pölten“, erklärt Martina Eigelsreiter und verweist auf die Forderung von Lukas Huber, dem Verbandsleiter des Gehörlosenverbands NÖ: „Die Corona-Pandemie zeigt uns, wie verletzlich die Menschen und das Gesundheitssystem sein können. Eine Gehörlosenambulanz nach dem Vorbild in Linz fordern wir nach wie vor für Niederösterreich ein.“ Nur so könne das Informationsdefizit für gehörlose und hochgradig schwerhörige Menschen überwunden werden. Das Büro für Diversität hat diese Anregung gleich aufgegriffen, „und so gab es Informationsvideos zu den Gemeinderatswahlen in St. Pölten in Gebärdensprache auf der St. Pöltner Homepage und Facebook-Seite“, so Eigelsreiter.

sk09 marketing stadtburo2 privat

Bärbel Maria Bauer berät im Stadtbüro Gehörlose und Schwerhörige. (Foto:Gehörlosenverband NÖ)

Daten & Fakten

Das „Stadtbüro“ bietet zwölf voll ausgestattete flexible Arbeitsplätze, ein Kopiergerät und ein W-Lan Point. Den Zugang zum Gemeinschaftsbüro erhält man über das Tourismusbüro am Rathausplatz 1. Dort wird zu den Öffnungszeiten nach Registrierung der Schlüssel ausgegeben.

Büro für Diversität
Gehörlosenverband NÖ