matomo image Zur Navigation Zum Inhalt
Willkommen in der insBesondere Innenstadt St. Pölten

Willkommen in der insBesondere Innenstadt St. Pölten

Attraktive Abzweigung der Wiener Straße

Im Herrenhof zwischen Wiener Straße und Fuhrmannsgasse finden sich viele kleine Shops, die eine Altstadt unverwechselbar machen und damit zur Belebung der Innenstadt beitragen
Max Steiner
Im Herrenhof haben sich kleine und feine Geschäfte angesiedelt.

Klein & fein ist es im Herrenhof. Hier haben sich eine Näherei, eine Friseurin, eine Putzerei, zwei Nagel- und ein Tattoostudio angesiedelt, die Rahmenhandlung von Herrn Seitz gibt es quasi schon ewig und getreu dem Innenstadt-Motto Style & Smile logiert hier seit Kurzem auch ein Fashion-Shop. In manchen Auslagen lädt Kunst zum Schauen und Staunen ein, Tee und Kerzen veführen zum Mitnehmen und den Wiener-Straßen-Eingang dominiert seit vielen Jahren das Hörstudio von Heinrich Weihs.

Familienbetrieb fürs gute Hören

Schon in der fünften Generation sorgt Hörgeräte Weihs dafür, dass die St. Pöltner gut hören. "Ihre Gesundheit ist bei uns in besten Händen. Wir wollen, das sie mit einem Lächeln im Gesicht hinausgehen", verspricht diplomierte Pädakustiker Ing. Heinrich Weihs. Der Familienbetrieb bietet alles fürs gute Hören: Hörgeräte und Hörsysteme, unsichtbare Hörgeräte, Tinnitus-Therapie aber auch Gehörschutz und Seniorenhandys.

Ing. Heinrich Weihs und Heinrich Fernando Weihs sind die Profis für gutes Hören.

Kerzen für alle Anlässe

In der Teeinsel von Sandra Köpf beim Herrenhof-Eingang gibt es alles rund ums Thema Tee und Tee-Zubehör sowie hochwertige Räucherwaren. Spezialiert ist das hübsche Geschäft auf Kerzen für spezielle Anlässe wie Taufe, Firmung oder Hochzeit — mit einem riesigen Angebot. Zusätzlich bietet Sandra Köpf Pokale und Sportpreise an.

Astrid Bergmann ändert und repariert und macht das Zuhause schön

Den hübschen, kleinen Salon gibt es schon seit langer Zeit im Herrenhof: Wenn die Hose zu lang, der Rock zu eng oder der Zipp kaputt ist, ist man hier richtig. Astrid Bergmann übernimmt Änderungs- und Reparaturarbeiten. Die gelernte Tapeziererin kleidet aber auch das Zuhause ihrer Kunden neu ein und fertigt Vorhänge, Rollos, Tisch- und Bettwäsche und mehr.

Astrid Bergmann ändert und repariert Kleidung und mehr und fertigt auch Vorhänge und Rollos.

Englische Mode bei Anifa

Aynur Alilovski hat im Herrenhof ihren Shop mit Damenmode aus England eröffnet. Elegante Kleider, Blusen und Overalls in vielen verschiedenen Farben gibt es im „Anifa“. „Das ist die Mode, die mir persönlich gefällt, nur die kann ich verkaufen“, sagt die junge Frau, die während des Corona-Shutdowns ihren Job verloren hat und mit dem eigenen Geschäft einen Neustart wagt. Geöffnet ist „Anifa“ täglich von 10 bis 18 Uhr und online rund um die Uhr: auf Instagram unter anifaxstp, wo Aynur Alilovski ihre Mode vorführt. 

Aynur Alilovski zwischen ihren Kleidern und Shirts im Anifa.

Saubere Wäsche mit Tradition

Seit rund zwei Jahren bietet die Textilreinigung O. Schmidt ihr umfangreiches Service im Herrenhof an: Textilreinigung, Hemden- und Vorhangservice, Braut- und Ballkleiderreinigung, Wäscheservice für Singlehaushalte, Tisch- und Bettwäsche sowie Teppich- und Lederreinigung. Gereinigt wird nach dem neuesten Stand der Technik und daher besonders umweltschonend. 

Bürgermeister Matthias Stadler probierte bei Oskar Schmidt und seinen Töchtern Alexandra Gutleder und Andrea Strobl das Bügeln.

Tatoos von Dominik

Dominik Weixelbraun fertigt in seinem Studio im Herrenhof kunstvolle Tatoos - Bilder von Beispiel dafür finden sich auch in einigen Auslagen in der Nähe und auf  www.facebook.com/EdenTattoosSTP

Tätowierer Dominik Weixelbraun vor seinem Studio im Herrenhof.

Künstlerinnen im Schaufenster

 Hippolyt & Töchter nennt sich das Projekt, das Edith Haiderer und einige Künstlerkolleginnen für das Bidbook zur Europäischen Kulturhauptstadt eingereicht haben und das jetzt vorab schon realisiert wird. Derzeit stellen die Künstlerinnen in leer stehenden Geschäftslokalen im Herrenhof aus. Zur Freude der Passanten in der Stadt. Nicht wenige bleiben vor den mit Kunstwerken befüllten Schaufenstern stehen, betrachten diese anerkennend und freuen sich, dass der Herrenhof bunter geworden ist.

Edith Haiderer vor ihren Werken in der Auslage im Herrenhof.