Neue Infotafeln für den Naturlehrpfad Feldmühle

Passend zum Frühlingsbeginn wurden am Naturlehrpfad Feldmühle neue Infotafeln aufgestellt, die spannende Informationen über das Augebiet bieten.

Ingrid Leutgeb-Born © Ingrid Leutgeb-Born
Am Naturlehrpfad Feldmühle wurden neue Infotafeln aufgestellt.

Natur pur kann man im Naturjuwel Traisenau nördlich des Ratzersdorfer Sees auf über 12 ha erleben. Der dort errichtete Naturlehrpfad Feldmühle wurde mit 3 neuen Infotafeln, die einen Überblick und wertvolle Informationen zum Lehrpfad bieten, ausgestattet. Sie verraten beispielsweise, wo man die Wasserfrösche oder das Teichhuhn oder die gelbe Teichrose finden kann. Die Tafeln wurden jeweils an den 3 Eingängen aufgestellt.

Eingangsbereich 1
An der rechten Uferseite der Traisen führt „Radln für Kids“ direkt zur Infotafel beim Beobachtungssteg. Weitere Infos zu "Radln für Kids" finden Sie hier

Eingangsbereich 2
Von der Haltestelle A. Kleiß Gasse folgt man zu Fuß der Traisenstraße durch die Siedlung und quert den Mühlbach, von dort folgt man dem Mühlbach nach Norden bis zum „Ratzersdorfer Ablass“, einem Entlastungsgerinne des Mühlbaches.

Eingangsbereich 3
Von der Haltestelle Ginstergasse folgt man dem Feldmühlweg bis zu einem kleinen Parkplatz (ca. 10 Stellplätze) und überquert dann auf einer Holzbrücke den Mühlbach.

Klimafreundliche Anreise
Klimafreundlich erreicht man den Naturlehrpfad Feldmühle mit dem Fahrrad am orografisch rechten Traisenufer oder mit dem Stadtbus LUP Linie 3 (gelb) Haltestelle A. Kleiß Gasse oder Ginstergasse.

Lust auf Natur?
Nützen Sie das Angebot der Stadtspaziergänge von Tourismus St. Pölten!
Am Freitag 10. Mai 2019 um 17.00 Uhr begleitet Sie Josef Rauschmeier durch den „Naturlehrpfad Feldmühle“ Treffpunkt beim kleinen Parkplatz vor der Mühlbachbrücke (Eingangsbereich 3)
https://www.stpoeltentourismus.at/naherholungsgebiete