Weinlese für den Hauptstadtwein 2015

In den Weingärten im unteren Traisental wird emsig gearbeitet. Das Winzerehepaar Martina und Jochen Hromatka vom Winzerhof Erber aus Oberwölbling hat mit der Lese des Hauptstadtweins 2015 begonnen.
Foto: Martin Koutny © Foto: Martin Koutny
Winzerehepaar Martina und Jochen Hromatka, zahlreiche ErntehelferInnen und Bürgermeister Mag. Matthias Stadler beim Start der Weinlese für den Haupstadtwein2015.

Unterstützt von mehreren WeinleserInnen erntet das Winzerehepaar Hromatka die Trauben im Weingarten in der Riede Antingen Lage Urgestein.

Der St. Pöltner Bürgermeister Mag. Matthias Stadler ließ es sich nicht nehmen beim Start der Weinlese für den nächsten Hauptstadtwein mit dabei zu sein: „Wenn man gemütlich bei einem Glas Wein sitzt, denkt man oft nicht daran, wie viel Arbeit dahintersteckt. Jeder Winzer und jede Winzerhin hat bei der Arbeit spezielle Abläufe und Methoden. Bei der Weinlese und dem Beginn der Kellerarbeit kann man das hautnah mitverfolgen. Das ist immer wieder interessant.“

„Die Menge ist heuer durchschnittlich, die Qualität der Trauben ist aber trotz der nicht immer optimalen Witterung gut“, stellen Martina und Jochen Hromatka fest.

In den nächsten Tagen wird die Weinlese fortgesetzt.

Der Hauptstadtwein soll traditionsgemäß am 11. November getauft werden und am 10. Jänner 2015 erstmals am Hauptstadtball ausgeschenkt werden.