matomo image Zur Navigation Zum Inhalt

Licht, Wasser und Wetterschutz in der Hundezone

In der Hundezone beim Hammerpark hat die Stadtgärtnerei nun eine Wassertränke und eine Pergola mit Sitzgelegenheiten geschaffen, auch das Licht brennt jetzt eine Stunde länger.
Foto: Josef Vorlaufer
Gemeinsam begutachteten Bürgermeister Matthias Stadler, Gemeinderat Thomas Kainz und Schäferhund Hill die fertige Arbeit von Stadtgärnter Robert Wotapek und Klaus Müller. - Foto: Josef Vorlaufer

Mit einer Fläche von über 2.000 Quadratmeter bietet die Hundezone beim Reinkeweg zentrumsnahe die Möglichkeit für HundehalterInnen, ihre vierbeinigen Freunde in einem eingezäunten Bereich laufen und spielen zu lassen.

Um die Aufenthaltsqualität in der Hundezone im Rahmen der Möglichkeiten so hoch wie möglich zu gestalten, wird immer wieder auf Rückmeldungen aus der Bevölkerung reagiert. Bereits vor dem Sommer fanden Gespräche zwischen dem staatlich geprüften Hundetrainer, Gemeinderat Thomas Kainz, BA und Stadtgärtner Robert Wotapek statt. Die Verlängerung der Beleuchtung um eine Stunde sowie die Schaffung einer eigenen Hundetränke wurden dabei thematisiert. „Es hat sich gezeigt, dass sich das bestehende System mit Wasserstelle beim angrenzenden Gasthaus nicht etabliert konnte“, so Robert Wotapek.

Nach einem Gespräch mit Bürgermeister Mag. Matthias wurde die Wasserleitung sofort in den Arbeitsplan für 2015 aufgenommen, als Draufgabe noch eine Pergola mit Betonfundament und Sitzgelegenheiten für besonders heiße Tage im Sommer oder regnerische Stunden geplant. Beides konnte nun abgeschlossen werden, und so stehen den Vierbeinern künftig ausreichend Wasser sowie Herrchen und Frauchen Schutz vor Sonne und Regen zur Verfügung , auch die Straßenbeleuchtung hat die Intervallzeit beim Licht verlängert.

×

Wir sind für Sie da!

Beachten Sie die teilweise noch eingeschränkten Parteienverkehrszeiten sowie die allgemeinen Hygienevorschriften.

Bitte prüfen Sie die Möglichkeit der elektronischen, postalischen oder telefonische Abwicklung Ihres Anliegens bzw. nutzen Sie auch weiterhin die Möglichkeit zur Online-Terminvereinbarung.

Amtswege sind auch mittels Online-Formulare möglich. 

Wir bemühen uns, alle Beiträge laufend zu aktualisieren, sodass Sie immer bestens informiert sind. Beachten Sie bitte dennoch das Beitragsdatum.