Faschingsumzug in Wagram

Mehr Adabei-mehr Narretei! Unter diesem Motto steht der heurige Wagramer Faschingsumzug am Faschingssamstag, 10. Februar. Anmeldungen sind noch möglich.
Foto: Josef Vorlaufer © Foto: Josef Vorlaufer
Lukas Schöffer, Ulli Schiffmann, Robert Walchhofer, Peter Stobl, Renate Gamsjäger und Christoph Schöffer vom Verein WAVE besuchten Bürgermeister Matthias Stadler beim traditionellen Narrenwecken im Rathaus.

Am Faschingssamstag ist es wieder soweit — beim traditionellen Faschingsumzug in Wagram gibt es wieder tolle Wägen, bunte Fußgruppen und Masken zu sehen. Ganz nach dem Motto „Mehr Adabei - mehr Narretei!“ lädt WAVE als Veranstalter wieder alle herzlich zum Mitfeiern und Mitmachen ein. „Je mehr Gruppen aktiv mitmachen, umso größer wird der Spaß für alle! “ so Obfrau Renate Gamsjäger. „Daher freuen wir uns besonders über alle jene Betriebe, Vereine oder Privatpersonen, die eine Gruppe organisieren und aktiv am Umzug mitmachen. Ob als Fußgruppe oder auf Fahrzeugen – alles ist möglich – und alle sind willkommen! Anmeldungen sind noch jederzeit möglich unter faschingsumzug@gmx.net oder unter der Telefonnummer 0699/118 116 90

Beginn des Umzugs ist 14 Uhr, Treffpunkt der Gruppen 13 Uhr bei der Tierzuchthalle in Wagram. Der Umzug führt von der Rudolf Wondracek Straße über die Oriongasse, Weyprechtstraße und die Plöcknerstraße zur Unterwagramer Straße und endet am Michaelplatz. Dauer des Umzugs ist rund 2 Stunden.
Anschließend belebt ein Straßenfest mit zahlreichen Ständen die Unterwagramer Straße. Außerdem gibt es bis 22 Uhr gute Stimmung mit Musik und gepflegten Getränken im beheizten Festzelt am Vorplatz der Hauptschule Wagram.