Festival-Rundgang mit Ein- und Ausblick

Die Plattform STP 2020 lud zum traditionellen geführten Rundgang vor und hinter die Kulissen des Frequency.
Marketing St. Pölten © Marketing St. Pölten
Am STP-Stand: Matthias Weiländer, Barbara Ringseis, Helge Haslinger und Sohn Jakob

Gabi Backknecht, Leiterin des Convention Bureau St. Pölten, hatte organisiert, und so konnten Mitglieder und Freunde der Plattform St. Pölten 2020 bereits zum vierten Mal hinter die Kulissen des größten österreichischen Festivals blicken. Zum Jubiläums-Frequency gab es heuer besondere Einblicke und Ausblicke: Rund 70 Interessierte trafen einander auf St. Pöltens neuer In-Plattform, der Dachterrasse des Hotels "Alfred" — mit Blick übers Festivalgelände bis zum Ötscher. In tausenden Schritten erkundeten die Besucher dann gemeinsam mit Frequency-Guide Bene Ricica das Festival Backstage, erfuhren welch gigantischer organisatorischer Aufwand es ist, das Vier-Tages-Fest mit 200.000 Besuchern über die Bühnen und auf das Gelände zu bringen.
Dort gab es erstmals die STP-Zone mit #stpSchatzi-Stand, betreut von Barbara Ringseis, der von den Festivalgästen gern besucht wird und den natürlich auch Marketing-St. Pölten-Chef Matthias Weiländer und die Gäste beim Plattform-STP-2020-Rundgang begeistert in Beschlag nahmen, bevor sie vor den Bühnen das Tanzbein schwangen. Zu Musik von den Broilers oder Flogging Molly oder auch Hardwell . ..