AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Marketing St. Pölten GmbH 

Es wird - soweit nicht anders vereinbart - keine Branchenexklusivität gewährt.

Digitale Dateien

Es werden nur folgende Formate akzeptiert:
a. Logos, fertig erstellte Inserate und Fotos: (PC Daten) .jpg, .tif und .eps mit einer Auflösung von 300 dpi.
b. Text: .rtf, .txt oder .doc

Zeitliche Übermittlung von Werbemitteln und digitalen Dateien

Diverse Werbemittel (z.B.: Transparente) und digitale Informationen (z.B. Inserate) werden zeitgerecht angefordert. Sollten diese nicht übermittelt werden, so gilt die Leistung als erbracht.

Beanstandungen

Beanstandungen jeder Art sind innerhalb von zwei Wochen nach erbrachter Leistung zu erheben. Danach gilt der Anspruch als verjährt.

Gewährleistung und Haftung

a. Die Marketing St. Pölten GmbH übernimmt keine Gewähr für den Werbeerfolg.
b. Die Haftung der Marketing St. Pölten GmbH für Verlust oder Schäden jeglicher Art an den zur Verfügung gestellten Werbemitteln ist ausgeschlossen, soweit diese nicht grob fahrlässig oder vorsätzlich verursacht werden.

Inserate und PR-Texte

a. Die Marketing St. Pölten GmbH übernimmt keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der vom Auftraggeber bereit- gestellten Informationen. Haftungsansprüche, die sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen
b. Platzierungswünsche werden nach Möglichkeit berücksichtigt, stellen jedoch für die Marketing St. Pölten GmbH keine Verpflichtung dar.
c. Kontrollabzüge werden nur auf ausdrücklichen Wunsch hergestellt. Bei nicht fristgemäßer Rücksendung der Kontrollabzüge gilt die Freigabe zum Druck als erteilt.
d. Kosten für die Lieferung bestellter Entwürfe sowie Änderungen ursprünglich vereinbarter Ausführungen trägt der Auftraggeber.

Events

a. Die Leistungen der Marketing St. Pölten GmbH gelten als erbracht, wenn der oder die Events statt gefunden haben.
b. Bei einer Absage oder Verzögerung der Events durch Einwirkung höherer Gewalt (z.B. Überschwemmung usw.) gilt die Leistung der Marketing St. Pölten GmbH trotzdem als erfüllt. Es gibt somit keinen Anspruch auf Schadensersatzforderungen seitens des Auftraggebers.

Zahlungsmodalitäten

a. Die Zahlungen sind - wenn nicht anders vereinbart - vor Erbringung der ersten Leistung zu erbringen. Es gilt ein Zahlungsziel von 14 Tagen ohne Abzüge als vereinbart.
b. Bei Zahlungsverzug kommt der Listenpreis zum tragen. Gewährte Rabatte oder Sonderpreise kommen nicht mehr zur Geltung.
c. Bei Zahlungsverzug oder Stundung werden Zinsen in der Höhe von 1% pro Monat und die Einziehungskosten berechnet.
d. Ab einer erfolgten mündlichen oder schriftlichen Mahnung behält sich die Marketing St. Pölten GmbH rechtliche Schritte vor.

Stornierung

Eine kostenlose Stornierung seitens des Auftraggebers nicht möglich. Vor dem Anzeigen- bzw. Produktionsschluss sind 50% der Auftragssumme zu bezahlen. Nach dieser Frist ist die volle Auftragssumme zu bezahlen.

Vereinbarungsauslegung

Sollten in der Vereinbarung/Auftragsbestätigung eine oder mehrere Bestimmungen aus tatsächlichen oder rechtlichen Gründen unwirksam sein oder werden, so wird die Wirksamkeit der übrigen Vereinbarungsinhalte hierdurch nicht berührt. Die Parteien verpflichten sich vielmehr, die unwirksamen Bestimmungen durch eine andere, dem wirtschaftlichen Erfolg möglichst gleichkommende, Regelung zu ersetzten.

Schriftform

Nebenabreden sind ausgeschlossen. Aufhebung, Änderung oder Ergänzung der Vereinbarung bedürfen zu ihrer Wirksamkeit der Schriftform.

Inkrafttreten

Die Vereinbarung tritt mit Unterzeichnung der Auftragsbestätigung durch den Auftraggeber in Kraft.

Gerichtsstand und Rechtswahl

Im Streitfall unterwerfen sich beide Parteien dem sachlich zuständigen Gericht in St. Pölten. Es gilt ausschließlich österreichisches Recht.